Veranstaltungen: Klinikum Landshut

Veranstaltungen

17.08.2017
Im Rahmen unserer Elterninformationsabende erfahren Sie alles über unsere geburtshilfliche Abteilung und unser Team der Geburtsstation. Wir informieren Sie umfassend über unsere Abläufe und unser Angebot. Eine Hebamme aus unserem Team beantwortet all Ihre Fragen und führt Sie anschließend, soweit möglich, durch den Kreißsaal und die Station.
[mehr...]

24.08.2017
Im Rahmen unserer Elterninformationsabende erfahren Sie alles über unsere geburtshilfliche Abteilung und unser Team der Geburtsstation. Wir informieren Sie umfassend über unsere Abläufe und unser Angebot. Eine Hebamme aus unserem Team beantwortet all Ihre Fragen und führt Sie anschließend, soweit möglich, durch den Kreißsaal und die Station.
[mehr...]

31.08.2017
Im Rahmen unserer Elterninformationsabende erfahren Sie alles über unsere geburtshilfliche Abteilung und unser Team der Geburtsstation. Wir informieren Sie umfassend über unsere Abläufe und unser Angebot. Eine Hebamme aus unserem Team beantwortet all Ihre Fragen und führt Sie anschließend, soweit möglich, durch den Kreißsaal und die Station.
[mehr...]

07.09.2017
Dieses Patientenforum der Volkshochschule Landshut und des Klinikums soll Patienten und deren Angehörigen die Angst vor dem Einsetzen eines künstlichen Gelenks nehmen. Ärzte und Krankengymnasten informieren über Gelenkverschleiß und Endoprothetik sowie über aktuelle Behandlungsmöglichkeiten, Implantat-Typen und Operationstechniken. Die Entstehung und Symptome von Arthrose werden ebenso erklärt wie mögliche Komplikationen und der Umgang mit dem Gelenkersatz im Alltag. Betroffene und Angehörige können im Anschluss Fragen stellen.
[mehr...]

07.09.2017
Im Rahmen unserer Elterninformationsabende erfahren Sie alles über unsere geburtshilfliche Abteilung und unser Team der Geburtsstation. Wir informieren Sie umfassend über unsere Abläufe und unser Angebot. Die anwesenden Mitglieder des Ärzte- und Hebammenteams beantworten all Ihre Fragen und führen Sie anschließend, soweit möglich, durch den Kreißsaal und die Station.
[mehr...]

12.09.2017
Gangstörungen bei älteren Menschen sind ein Problem, das immer häufiger wird. Die Lebensqualität ist deutlich gemindert, die Betroffenen können das Haus nicht mehr verlassen, das soziale Leben entgleitet ihnen. Aber man darf nicht einfach sagen: „Es ist das Alter!“. Der Vortrag stellt dar, was als Ursache möglich und häufig ist, um den Rollator zu vermeiden oder wieder von ihm weg zu kommen.
[mehr...]

14.09.2017
Im Rahmen unserer Elterninformationsabende erfahren Sie alles über unsere geburtshilfliche Abteilung und unser Team der Geburtsstation. Wir informieren Sie umfassend über unsere Abläufe und unser Angebot. Eine Hebamme aus unserem Team beantwortet all Ihre Fragen und führt Sie anschließend, soweit möglich, durch den Kreißsaal und die Station.
[mehr...]

19.09.2017
Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung COPD ist eine weltweit und auch in Deutschland zunehmende Atemwegserkrankung. COPD bedeutet eine chronische, d.h. lebenslang vorliegende, die Atemwege verengende (obstruktiv) Entzündung der Bronchien (Bronchitis). Dr. Reinhard Zimmermann berichtet über die Ursachen, die Symptomatik und Früherkennung sowie die Notwendigkeit einer konsequenten Therapie.
[mehr...]

21.09.2017
Im Rahmen unserer Elterninformationsabende erfahren Sie alles über unsere geburtshilfliche Abteilung und unser Team der Geburtsstation. Wir informieren Sie umfassend über unsere Abläufe und unser Angebot. Eine Hebamme aus unserem Team beantwortet all Ihre Fragen und führt Sie anschließend, soweit möglich, durch den Kreißsaal und die Station.
[mehr...]

21.09.2017
Eine Schilddrüsenveränderung ist eine weit verbreitete Diagnose. Jeder Dritte hat entweder eine Schilddrüsenvergrößerung oder Knoten in der Schilddrüse. Im Alter nimmt die Häufigkeit zu, so dass jeder Zweite über 65 Jahren betroffen sein kann. Bösartige Schilddrüsenerkrankungen manifestieren sich oft früher zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr. Aber welche Therapie ist für welche Erkrankung die richtige? Prinzipiell gibt es drei Behandlungsmöglichkeiten: Medikamentöse Therapie, Radiojodtherapie und Operation. Die Entscheidung ergibt sich nach Stellung der Diagnose durch eine eingehende Diagnostik mit SD-Sonographie, SD-Szintigraphie, Laborwerten unter Einbeziehung des Alters und der Lebenssituation des Patienten. Die medikamentöse Therapie wird bei kleinen Knoten angewendet. Ziel ist es, das Wachstum zu verzögern oder im Langzeitverlauf die Knoten zu verkleinern. Die Radiojodtherapie kommt bei so genannten heißen Knoten mit vermehrter Jodspeicherung zur Anwendung. Ebenso wird die Radiojodtherapie zur Nachbehandlung bestimmter Schilddrüsen-Karzinome nach operativer Therapie eingesetzt. Die Indikation für eine Operation besteht in erster Linie bei beschwerlichen Schilddrüsenveränderungen, deren Therapie aufgrund ihrer Größe für eine Radiojodbehandlung nicht zugänglich ist, oder der Verdacht auf Bösartigkeit besteht. Der Vortrag von Dr. Anna Eder, Oberärztin der Chirurgischen Klinik, gibt einen Überblick über die Therapiemöglichkeiten, über die Durchführung der jeweiligen Behandlung sowie deren Grenzen und Risiken.
[mehr...]

1 2 3 4 5 »
Vorheriger Monat August 2017 Nächster Monat
MoDiMiDoFrSaSo
3131123456
3278910111213
3314151617181920
3421222324252627
3528293031123

Ansprechpartner

Barbara Jung

Barbara Jung
Barbara Jung

(Leitung Pressestelle)

Tel.:  0871/698-3006
Fax:  0871/698-3104