Brustkrebssprechstunde: Klinikum Landshut

Brustkrebssprechstunde

Betroffene beraten Betroffene

Dr. Ingo Bauerfeind, Chefarzt des Brustkrebszentrums im Klinikum, sieht die neue Sprechstunde von Brustkrebs Deutschland e. V. als eine große Bereicherung für die Brustkrebspatientinnen im Klinikum. „Unsere Patientinnen bekommen Kontakt zu einer weiteren „unabhängigen“ Informationsquelle und können von Frau zu Frau, von betroffen zu betroffen, oftmals besser reden. Die Sprechstunde hilft bei vielen Themen, wo wir als Behandlungsteam nicht unbedingt immer an der „Basis“ sein können“, so Dr. Bauerfeind.

Für das Landshuter Brustkrebszentrum ist die Sprechstunde eine sinnvolle Ergänzung zu den bereits bestehenden Angeboten. Die Sprechstunde findet jeweils einmal im Monat mittwochs von 15.30 bis 16.30 Uhr in der Frauenklinik im Klinikum Landshut statt und steht für alle betroffenen Frauen zur Verfügung, ganz unabhängig vom behandelnden Arzt bzw. Krankenhaus. Angeboten werden zwei Einzeltermine (je 30 Minuten). Um Anmeldung wird vorab unter Telefon 0871/698-3219 gebeten.

Termine für die Brustkrebssprechstunde: jeden dritten Mittwoch im Monat.

Neu: Selbsthilfegruppe für Brustkrebs

Seit Juni 2017 gibt es die neue Selbsthilfegruppe für Brustkrebs. Diese ist an die Sprechstunde "Betroffene berate Betroffene" angegliedert.

Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeweils von 16.30 bis 18 Uhr im Klinikum Landshut, Raum St. Martin. Auf Wunsch werden auch eine Psychoonkologin und Breast Care Nurse hinzugezogen.

Nächster Termin ist am Mittwoch, 19. Juli.