Kurzportrait: Klinikum Landshut

Neurologische Klinik

Die Neurologische Klinik versorgt Patienten mit Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems einschließlich der Muskulatur. Die Klinik verfügt über 42 Planbetten einschließlich einer Stroke Unit.

Allgemeine Neurologie
Es werden Patienten mit dem gesamten Spektrum neurologischer Erkrankungen diagnostiziert und behandelt. Die Zuweisung erfolgt über die Notaufnahme und nach Terminvergabe im Sekretariat. Da die Klinik einen überregionalen Versorgungsauftrag der Schwerpunktversorgung nachkommt, werden auch Patienten mit sehr seltenen Erkrankungen oder schweren Verlaufsformen aufgenommen oder von regionalen Krankenhäusern übernommen.

Schlaganfallkomplexbehandlung – Stroke Unit
Seit Oktober 2006 verfügt die Neurologische Klinik über eine Stroke Unit. Für Patienten mit akutem Schlaganfall stehen damit rund um die Uhr 8 Betten mit kontinuierlicher Überwachung der wichtigen Vitalparameter (neurologischer Status, EKG, Blutdruck, Sauerstoff-Sättigung, Blutzucker, Körpertemperatur etc.) zur Verfügung.

Aufgaben und Ziele der Stroke Unit sind neben der raschen Diagnostik und Therapie von Patienten mit Schlaganfall auch die Beratung von Ärzten in umliegenden Krankenhäusern und die Übernahme von Patienten aus diesen Kliniken. 

Ergänzt wir unsere Arbeit im Schlaganfallbereich durch das Büro für Schlaganfall-Hilfe. Hier finden Betroffene und Angehörige Hilfe und Unterstützung zu Fragen der häuslichen Weiterbehandlung und sozialen Situation. Ebenso finden Interessierte Beratung zum Spektrum der Primär- und Sekundärprävention.

Die Stroke Unit ist nach den Richtlinien der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft zertifiziert.

Gesundheitstipps mit Radio Trausnitz

Altersepilepsie (Chefarzt Prof. Dr. Josef Heckmann)

Zecken (Chefarzt Prof. Dr. Josef Heckmann)

Schlaganfall (Chefarzt Prof. Dr. Josef Heckmann)

Neurologie
Neurologie
Neurologie
Neurologie