Pflege: Klinikum Landshut

Pflege- und Funktionsdienst

Das Leitbild des Klinikums Landshut und ein mit den pflegerischen Stations- und Abteilungsleitungen erarbeitetes Pflegeleitbild sind für unsere insgesamt ca. 500 Gesundheits- und Krankenpfleger/innen im Pflege- und Funktionsdienst verpflichtend. Sie stehen Ihnen als Patient oder Angehöriger rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr als kompetente Ansprechpartner zur Seite.

In einem pflegerischen Aufnahmegespräch werden die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Patienten in den Aktivitäten des täglichen Lebens ermittelt und verschiedene Risikoeinschätzungen, z.B. hinsichtlich einer Sturzgefährdung oder der Entstehung eines Druckgeschwürs, durchgeführt. Auf dieser Basis  werden die  erforderliche und nach Möglichkeit aktivierende Pflege sowie notwendige Vorbeugemaßnahmen geplant, fachgerecht ausgeführt und anschließend dokumentiert. Bei Entlassung in weiterführende Betreuung durch häusliche Pflegedienste oder in Pflegeheimen werden pflegerische Verlegungsberichte erstellt. Ebenso werden dem Sozialdienst die erforderlichen pflegerischen Informationen für die Vermittlung von Anschlussheilbehandlungen zur Verfügung gestellt.

In der medizinischen Versorgung übernimmt das Pflegepersonal u.a. die Durchführung ärztlicher Verordnungen, die Verabreichung der angeordneten Medikamente, die Assistenz bei Verbandvisiten und die Vorbereitung und die Nachsorge bei Untersuchungen und Operationen.

Im Funktionsdienst sind Gesundheits- und Krankenpflegerinnen in der Notaufnahme, in der zentralen Operationsabteilung, in der Endoskopieabteilung, im Herzkatheterbereich, in der Herz-, Kreislauf- und Lungendiagnostik, in der neurologischen Diagnostik, im urologischen Funktionsbereich, in den verschiedenen Ambulanzen und in der zentralen Sterilgutversorgungsabteilung eingesetzt. Sie führen einfache diagnostische Maßnahmen selbstständig durch und übernehmen die Vorbereitung, die Assistenz und die Nachbereitung bei größeren Untersuchungen, invasiven Eingriffen und Operationen.

Schülerinnen und Schüler unserer direkt an das Haus angeschlossenen Privaten Berufsfachschule für Krankenpflege absolvieren auf den Stationen und in den Funktionsbereichen ihre Praxiseinsätze, handeln dabei immer unter Aufsicht examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger/innen und werden durch qualifizierte Praxisanleiter begleitet.

Der Patientenbegleitdienst sowie weitere Hol- und Bringedienste unterstehen ebenfalls dem Pflege- und Funktionsdienst. Insbesondere für die Durchführung der Patiententransportdienste erfolgen umfangreiche Schulungen und Unterweisungen.

Fort und Weiterbildung nehmen im Pflege- und Funktionsdienst einen hohen Stellenwert ein und erfolgen im Rahmen einer strukturierten Personalentwicklung. Das Angebot innerbetrieblicher und externer Fortbildungsveranstaltungen stellt die Aufrechterhaltung und ständige Aktualisierung der fachlichen und sozialen Kompetenz und Professionalität sowie die Erfüllung gesetzlich-behördlicher Vorschriften sicher. Daneben wird kontinuierlich berufsbegleitend Fachpflegepersonal für den Einsatz in der Anästhesie und auf den Intensivstationen, im Operationsdienst, in der Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) sowie unseren onkologischen Zentren weitergebildet. Zudem stehen Pflegeexperten für Wund- und Schmerzmanagement, Palliativbetreuung, enterale Ernährung, Stillberatung und Säuglingspflege zur Verfügung. Pflegerische Stations- und Abteilungsleitungen werden für ihre Führungsaufgaben ebenfalls umfangreich extern qualifiziert.

Leitung

Angelika Alke
Angelika Alke
Pflegedirektorin

Stv. Leitung

Jürgen Bacher
Jürgen Bacher
Stellv. Pflegedirektor

Ansprechpartner

Theresa Feldmeier
Theresa Feldmeier

(Sekretariat)

Tel.:  0871/698-3700
Fax:  0871/698-3462