Artikel: Klinikum Landshut

Kinder der Lebenshilfe schmücken den Christbaum im Klinikum

Goldene Engel, feuerrote Wabenkugeln, bunte Girlanden

Goldene Engel, feuerrote Wabenkugeln, bunte Papiergirlanden und farbig besprühte Tannenzapfen: Der diesjährige Christbaum am Klinikum ist geschmückt. Mit Feuereifer haben das auch dieses Jahr wieder Kinder von der Lebenshilfe übernommen: Am Donnerstag waren zwölf Mädchen und Buben von der Tagesstätte und dem integrativen Hort in Ergolding am Werk. Als die unteren Zweige des Baumes geschmückt waren, durften sie sogar mit einer Hebeühne Richtung Christbaumspitze hinauffahren und dort weiter dekorieren. Die Kinder haben die Weihnachtsdekoration im Rahmen ihrer Wichtelwerkstatt übrigens auch liebevoll selbst gebastelt. "Ein Christbaum in der Eingangshalle des Klinikums ist seit einigen Jahren eine schöne Tradition", erzählte Hans-Christoph Ludwig vom Förderkreis. Der Baum steht nun einige Wochen bis ins neue Jahr hinein direkt am Eingang des Klinikums. Nach getaner Arbeit stärkten sich die Großen und Kleinen mit Plätzchen, Stollen und Punsch, die der Förderkreis gesponsert hatte.

Noch hängt nicht der ganze Schmuck: Zwölf Kinder der Lebenshilfe dekorierten den Christbaum am Klinikum, unterstützt von v.l. Hans-Christoph Ludwig (Förderkreis), Alt-OB Josef Deimer, Heidrun Sergeois-Ludwig (Förderkreis), Dr. Hannelore Omari (Geschäftsführerin Lebenshilfe), Elke Hüls (Förderkreis), Sabine Synkule (Leiterin Tagesstätten), Verwaltungsdirektor André Naumann, Stefanie Pallas (integrativer Hort Ergolding), Stv. Ärztlicher Direktor Dr. Georgios Meimarakis, Stellv. Pflegedirektor Jürgen Bacher und Laura Pittoni (Tagesstätte Ergolding).