Artikel: Klinikum Landshut

"Ladies first" beim Frauengesundheitstag am 7. Oktober

Aktionstag des Klinikums Landshut

"Wir wollen Themen präsentieren, die die Gemüter vieler Frauen immer wieder berühren", erklärt Dr. Ingo Bauerfeind, Chefarzt der Frauenklinik am Klinikum Landshut. Am Samstag, 7. Oktober, geht es um Lifestyle, das Dauerthema Diäten und Möglichkeiten, das eigene Erscheinungsbild selbst zu verändern oder verändern zu lassen. "Jedes Jahr veranstalten wir im Klinikum eine Informationsveranstaltung für Patientinnen mit Brustkrebs. Dieses Jahr möchten wir den weiblichen Themenbogen jedoch größer spannen", so Dr. Bauerfeind. Beim Frauengesundheitstag stehen ab 9.30 Uhr fünf Vorträge und viele Informationsstände auf dem Programm - die Themen sind direkt auf die Frauengesundheit zugeschnitten. "Bei unserem Männergesundheitstag im Februar sind wir immer wieder darauf angesprochen worden, ob es so einen Tag auch einmal für Frauen gibt. Nun heißt es am 7. Oktober: Ladies First. Es versteht sich von selbst, dass alle Frauen gerne von ihren Partnern begleitet werden dürfen." Der Aktionstag findet in den Bernlochner Stadtsälen, Ländtorplatz 2-5, statt.

Im ersten Vortrag ab 9.35 Uhr geht es um Anti-Aging: Wie fühle ich mich mit den richtigen Hormonen länger gut und jung? Diese Frage beantwortet Prof. Dr. Ricardo Felberbaum, Chefarzt der Frauenklinik am Klinikum Kempten. Wie man Krebs vermeidet und Risiken ausschaltet, erläutert im nächsten Vortrag ab 10.20 Uhr Dr. Ingo Bauerfeind. Dabei geht er insbesondere auf Ernährung, Sexualität und Sport ein. Nach einer kurzen Pause geht es ab 11.15 Uhr um Anti-Burnout-Strategien für Frauen: Wie man erfolgreich ist ohne auszubrennen, erklärt Dr. Dagmar Ruhwandl, Autorin, Ärztin und Lehrbeauftragte der Technischen Universität München. Ab 12 Uhr spricht Dr. Bettina Gessner, Plastische Chirurgin in Landshut, zum Thema "Von der Augenlid- und Bruststraffung bis hin zum Ganzkörperlifting - Möglichkeiten und Grenzen der Plastischen Chirurgie". Im letzten Vortrag des Frauengesundheitstags geht es ab 12.30 Uhr um das Dauerthema Diäten: "Wie nimmt Frau richtig ab? Der Wahnsinn mit den Diäten und was Sport bewirken kann!", lautet der Vortag von Uwe Eibel, Geschäftsführer Fit Plus.

Burnout, Brustkrebs, Detox: Im Foyer der Bernlochner Stadtsäle finden die Besucher außerdem zahlreiche Informationsstände. Detox-Rezepte aus der vhs-Küche gibt es von der vhs Landshut - für ein gutes Körpergefühl. Wie pflege ich meine Haut, wie schminke ich mich richtig? Ansprechpartner dafür ist Mary Kay. Burnout, Frauengesundheit, Ernährung, Wechseljahre usw. sind Themen bei Hugendubel Landshut. Die AOK Landshut informiert zum strukturierten Behandlungsprogramm DMP (Disease-Management-Programm) und auch der Verein Brustkrebs Deutschland ist vertreten. Die Kochwerkstatt Vilsbiburg vermittelt außerdem die Prinzipien aus der traditionellen chinesischen Medizin in der Ernährung.

Der Eintritt zum Frauengesundheitstag ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Vortragsprogramm im Überblick:

  • 9.30 Uhr Begrüßung und Moderation, Dr. Ingo Bauerfeind, Chefarzt Frauenklinik im Klinikum Landshut
  • 9.35 bis 10.15 Uhr "Anti-Aging - Mit den richtigen Hormonen sich länger gut fühlen und jünger aussehen", Prof. Dr. Ricardo Felberbaum, Chefarzt Frauenklinik, Klinikum Kempten
  • 10.20 bis 10.50 Uhr "Krebs vermeiden? - Risiken ausschalten! Ernährung, Sexualität, Sport", Dr. Ingo Bauerfeind
  • 11 bis 11.15 Uhr Pause /Ausstellung
  • 11.15 bis 11.45 Uhr "Erfolgreich ohne auszubrennen - Anti-Burnout - Strategien für Frauen", Dr. Dagmar Ruhwandl, Autorin, Ärztin, Lehrbeauftragte der Technischen Universität München
  • 12 bis 12.30 Uhr "Von der Augenlid- und Bruststraffung bis hin zum Ganzkörperlifting - Möglichkeiten und Grenzen der Plastischen Chirurgie", Dr. Bettina Gessner, Plastische Chirurgin, Landshut
  • 12.30 bis 13 Uhr "Wie nimmt Frau richtig ab? Der Wahnsinn mit den Diäten und was Sport bewirken kann!", Uwe Eibel, Geschäftsführer Fit Plus

"Krebs vermeiden? Risiken ausschalten": Zu diesem Thema spricht Chefarzt Dr. Ingo Bauerfeind beim Frauengesundheitstag am 7. Oktober.