Entlassung: Klinikum Landshut

Entlassung

Damit bei Ihnen eine passgenaue und reibungslose Anschlussversorgung sichergestellt ist, setzen wir ab dem 01.10.2017 ein strukturiertes Entlassmanagement um.

Damit Sie, auch nach dem Krankenhausaufenthalt, bestmöglich versorgt sind.

Einige Hinweise für Sie als Patient dazu:

  • Damit Sie am Entlassmanagement teilnehmen können, ist eine schriftliche Aufklärung und Einwilligung bei der Aufnahme erforderlich.
  • Bei Ihnen wird der individuelle Versorgungsbedarf ermittelt (Assessment/Risikoeinschätzung), ein Entlassplan erstellt. Dieser wird von allen an der Behandlung beteiligten Mitarbeitern während Ihres stationären Aufenthaltes geführt.
  • Wir nehmen für Sie frühzeitig Kontakt mit weiterbehandelnden Ärzten und Leistungserbringern auf.
  • Am Entlasstag werden Ihnen ein Entlassbrief - mindestens ein vorläufiger Entlassbrief - sowie bei Bedarf ein Medikationsplan ausgehändigt und dem weiterbehandelnden Arzt zugeschickt.
  • Für die gesetzlichen Krankenkassen müssen Sie für Ihre Krankenhausbehandlung die Eigenbeteiligung in Höhe von 10 Euro pro Aufenthaltstag bezahlen, wobei der Aufnahme- und Entlasstag ebenfalls berechnet werden. Sie können den Betrag am Tag Ihrer Entlassung bar oder mit EC-Karte an der Information entrichten.
  • Vergessen Sie bitte nicht, sich das Guthaben der Telefonkarte durch Entwerten am Serviceautomaten auszahlen zu lassen.

Ansprechpartner

Birgit Mädler

Birgit Mädler

(Leitung Patientenmanagement)

Tel.:  0871/698-3600
Fax:  0871/698-3195

Gabi Höffner

Gabi Höffner

(Stv. Leiterin Patientenmanagement)

Tel.:  0871/698-3603
Fax:  0871/698-3195