Artikel: Klinikum Landshut

Aktuelle Besucherregelung im Klinikum Landshut

Coronavirus: Besuchsregeln seit 30.6. weiter gelockert - zwei Änderungen ab 22.7.20

Diese neue Besucherregelung gelten ab Mittwoch, 22.07.2020, am Klinikum Landshut:

  1. Die Corona-Pandemie führt zu einer besonderen Gefährdung von Patienten und Mitarbeitern des Klinikums. Anderseits besteht auch für Besucher des Klinikums die Gefahr sich im Klinikum mit dem Corona-Virus zu infizieren. Wir bitten deshalb um strikte Beachtung der Regelungen. Eine Nicht-Beachtung kann zu Besuchsverbot führen. Den Anweisungen des Sicherheitspersonals und der Mitarbeiter des Klinikums ist stets Folge zu leisten.
  2. Besuche sind nur auf den Normalstationen möglich. Die Besuchsmöglichkeit gilt eingeschränkt für die Intensivstation 1i, die Intensivstation 2i, die Station 3a und die Geburtshilfe. In diesen Bereichen kann ein Besuch nur nach individueller Absprache mit der Klinik erfolgen.
  3. Personen, die in den letzten 14 Tagen unter unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere litten ist der Besuch von Patienten nicht gestattet. Dies gilt auch für Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten und/oder an COVID-19 erkrankten Person gehabt haben.
  4. Patienten können am  Tag nur einen Besucher  und für eine Stunde bekommen.
  5. Besuche können nur in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr erfolgen. Die Besuchsdauer ist auf eine Stunde beschränkt. Um 17:00 Uhr ist die Klinik zu verlassen.
  6. Besucher müssen das Antragsformular komplett ausfüllen und sich vor dem Besuch registrieren lassen. Das Antragsformular muss bei jedem Besuch neu ausgefüllt werden, die Daten wiederkehrender Besucher können leider nicht gespeichert werden. (Das Antragsformular finden Sie unten, dieses können Sie schon vorab ausfüllen und ausgedruckt mitbringen.)
  7. Alle Besucher müssen sich beim Betreten des Klinikums und erneut vor Betreten sowie nach Verlassen des Patientenzimmers die Hände desinfizieren. Die Husten- und Nies-Etikette ist zu beachten: Verwendung von Einmal-Taschentüchern auch zum Husten und Niesen, alternativ niesen oder husten in die Ellenbeuge. Für den Müll sind die dafür vorgesehenen Abwurfbehälter innerhalb der Einrichtung zu verwenden. Die Schleimhäute im Gesichtsbereich (Augen, Mund etc.) sollten möglichst nicht mit ungewaschenen Händen berührt werden.
  8. Alle Besucher des Klinikums müssen während des gesamten Besuchs einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (MNS) des Klinikums tragen. Besucher, die ihre eigene Maske weiter tragen wollen, müssen den MNS der Klinik über die eigene Maske ziehen.
  9. Zu allen Patienten (auch dem besuchten) und Mitarbeitern im Klinikum ist stets 1,5 m Abstand einzuhalten. Kann der Abstand nicht eingehalten werden, ist der Besuch abzubrechen.
  10. Der Besuch ist nur im Patientenzimmer möglich. Besucher sind angehalten, sich auf direktem Weg zur besuchten Station bzw. nach dem Besuch wieder zum Haupausgang zu begeben. Bitte benutzen Sie das Treppenhaus bzw. die als Besucheraufzug gekennzeichneten Aufzüge.
  11. Ein Besuch des Klinikgartens oder anderer Orte im Klinikum außer des Patientenzimmers des besuchten Patienten und der Cafeteria ist nicht erlaubt.
  12. Unangemeldete Besucher benutzen bitte ausschließlich den Haupteingang.
  13. Die Begleitung Sterbender ist jederzeit möglich.
  14. Das Mitbringen von Blumen und nicht eingeschweißten Lebensmitteln ist nicht gestattet.
  15. Besucher dürfen Begleitpersonen mitbringen, wenn dies medizinisch notwendig ist. (neu ab 22.7.)
  16. Erwachsene Besucher dürfen bis zu zwei Kinder mitnehmen, dies gilt nicht für die Geburtshilfe. (neu ab 29.7.)

      Das Antragsformular für Ihren Besuch finden Sie hier.

    Aktuelle Besucherregelung am Klinikum Landshut