Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos
Artikel: Klinikum Landshut

Leo ist am 1.1. um 0:01 Uhr geboren

Drei Neujahrsbabys am Klinikum Landshut

Leo, Magdalena und Lena Sophie heißen die drei Babys, die am ersten Tag des Jahres 2018 am Klinikum Landshut zur Welt gekommen sind. Drei Geschichten aus einer turbulenten Silvesternacht.

Der Plan von Daniela Weiß und Andreas Baumann war eigentlich, ganz gemütlich zuhause Silvester zu feiern. Aber es kommt anders - und endet damit, dass ihr Sohn Leo um exakt 0:01 Uhr am 1. Januar 2018 im Klinikum geboren wird. "Wir haben gerade Dinner for One auf Bairisch geschaut", erzählen die Eltern. Bis zum Schluss des Sketches kommen sie nicht mehr: Die Wehen haben eingesetzt, Leo macht sich auf den Weg ins Leben, nach Absprache mit der Hebamme machen sich die Eltern auf den Weg ins Klinikum. Um elf Uhr abends kommen sie in der Geburtsklinik an, dann geht alles ganz schnell, per Kaiserschnitt wird Leo auf die Welt geholt. Dann der Blick auf die Uhr: Leo ist in der ersten Minute des neuen Jahres geboren. "So etwas kann man nicht planen. Er könnte das erste Baby 2018 in ganz Deutschland sein", sagt Hebamme Tanja Brembs. Der kleinen Familie geht es gut, Leo ist gesund und munter. "Er ist ein ganz Braver. Aber wenn er Hunger bekommt, wird er gleich sauer. Das hat er wohl von uns beiden", erzählen die Eltern schmunzelnd.

Für die Ärzte und Hebammen des Klinikums ist die Silvesternacht noch lange nicht zuende. Um fünf Uhr kommen Sandra und Simon Lechner ins Klinikum. Ein paar Stunden davor haben sie noch angestoßen auf das neue Jahr, da war noch alles ruhig, keine Anzeichen, dass sich Magdalena bald auf den Weg macht. Mitten in der Nacht wird Mama Sandra dann von Wehen aus dem Schlaf gerissen. Auch Magdalena kommt per Kaiserschnitt auf die Welt - am Neujahrsmorgen um 8.22 Uhr. Übrigens fast pünktlich, denn der Termin wäre eigentlich am 31. Dezember gewesen. "Sie ist eine Kleine, Zarte und bis jetzt ganz brav", erzählt Mama Sandra.

Das Trio komplett macht um genau 13 Uhr Lena Sophie. "Pünktlich zum Mittagessen", sagen die Eltern Michaela und Sebastian Gläser schmunzelnd. Auch sie waren schon mitten in der Silvesternacht im Klinikum, mussten aber dann noch ein paar Stündchen auf ihr erstes Kind warten. "Am Nachmittag war ich noch stundenlang mit dem Hund und den Pferden spazieren", erzählt Mama Michaela, die übrigens auf der Intensivstation 2i des Klinikums arbeitet. Abends kamen die Wehen - zum Jahreswechsel sei sie dann damit beschäftigt gewesen, die Wehen wegzuatmen. "Bisher weiß Lena, was sie will", erzählen die beiden. "Mit dem Kinderwagen zu fahren, findet sie total spannend."

Insgesamt sind im Jahr 2017 815 Babys am Klinikum Landshut zur Welt gekommen. "Vor allem die vertrauensvolle und familiäre Atmosphäre schätzen die Eltern im Klinikum sehr", so Chefarzt Dr. Ingo Bauerfeind. Insbesondere die Familienzimmer werden im Klinikum sehr gerne in Anspruch genommen.

vorne v.l. Sandra Lechner mit Magdalena, Daniela Weiß mit Leo, Sebastian Gläser mit Lena Sophie, (hinten v.l.) Stationsleiterin Elisabeth Reifenberg, Papa Andreas Baumann, Hebamme Tanja Brembs und Gesundheits- und Krankenpflegerin Tea Zunic.