Unser Team: Klinikum Landshut

Gefäßzentrum - Unser Team

Leiter

Priv.-Doz. Dr. med. Dr. h.c. Georgios Meimarakis

 
Priv.-Doz. Dr. med. Dr. h.c. Georgios Meimarakis
Chefarzt Chirurgische Klinik II, Leiter des Gefäßzentrums

Facharzt für Chirurgie mit Schwerpunkt Gefäßchirurgie

Werdegang

1995 Weiterbildung im Fach Chirurgie und Gefäßchirurgie als Wissenschaftlicher Assistent an der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Transplantations- Gefäß- und Thoraxchirurgie, Klinikum der Universität München, Campus Großhadern (Direktor: Prof. Dr. F.W. Schildberg bis 2002, Prof. Dr. K.-W. Jauch bis 2013, Prof. Dr. J. Werner 2014-2015)

2003 Facharzt für Chirurgie

2004 Oberarzt der Sektion Gefäßchirurgie

2007 Leiter des interdisziplinären Ultraschall-Zentrums

2008 Schwerpunktbezeichnung Gefäßchirurgie

2008 Stellvertretender Leiter der Sektion Gefäßchirurgie

2010 Endovaskulärer Chirurg (DGG)

2010 Endovaskulärer Spezialist (DGG)

2012 Geschäftsführender Oberarzt der Sektion Gefäßchirurgie

2012 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

2012 Zusatzbezeichnung Ärztliches Qualitätsmanagement

2012 DRG-Beauftragter der Sektion Gefäßchirurgie

2012 QM-Beauftragter der Sektion Gefäßchirurgie

2012 Habilitation - Fakultätskolloquium

2013 Strahlenschutzbeauftragter, Klinikum der Universität München, Campus Großhadern

2013 Intensivkurs Phlebologie (DGG)

2015 Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie, Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie am Klinikum Landshut

07/2016 bis 07/2019 Stellvertretender Ärztlicher Direktor am Klinikum Landshut

2017 Ehrendoktorwürde der TSM-Universität Tiflis-Georgien

2019 bis heute Leiter des Interdisziplinären Gefäßzentrums, Klinikum Landshut (DGG- & DRG-zertifiziert)

2020 bis heute Leiter des Tagesoperationszentrums, Klinikum Landshut

QUALIFIKATIONEN

Sonographie

2007-2015 Leiter des interdisziplinären Ultraschall-Zentrums, Klinikum der Universität München, Campus Großhadern

2007 Stufe I - Status Tutor der DEGUM

2011 Stufe II - Status Ausbilder der DEGUM

2012 Kursleiter-Stufe II der DEGUM

2013 Kursleiter-Stufe III der DEGUM für das Gebiet Chirurgie 

2019 Kursleiter-Stufe III der DEGUM für das Gebiet Vaskulärer Ultraschall

2013 Mitglied im Arbeitskreis Vaskulärer Ultraschall der DEGUM

2014 Mitglied im Wissenschaftsbeirat der DEGUM 

Notfallmedizin

2003 Fachkunde "Rettungsdienst"

2012 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

2004-2014 Notarzt am Standort Klinikum der Universität München, Campus Großhadern

Qualitätsmanagement

2008 "Qualitätsmanagement I/II" gemäß dem Curriculum "Qualitätssicherung Ärztliches Qualitätsmanagement der Bundesärztekammer (2007)"

2012 "Qualitätsmanagement III" gemäß dem Curriculum "Qualitätssicherung Ärztliches Qualitätsmanagement der Bundesärztekammer (2007)"

2012 Zusatzbezeichnung Ärztliches Qualitätsmanagement

2012-2015 QM-Beauftragter der Sektion Gefäßchirurgie, Klinikum der Universität München, Campus Großhadern

Strahlenschutz

2012 Fachkunde im Strahlenschutz für das Anwendungsgebiet: Röntgendiagnostik eines speziellen Organsystems (Interventionen am Gefäßsystem)

2013 Fachkunde im Strahlenschutz für die Anwendungsgebiete:
Notfalldiagnostik
Röntgendiagnostik des gesamten Skelettes
Röntgendiagnostik des Abdomens

2014 Fachkunde im Strahlenschutz für das Anwendungsgebiet:
Computertomographie

2013-2015 Strahlenschutzbeauftragter der Klinik für Allgemeine, Viszeral-, Transplantations-, Gefäß- und Thoraxchirurgie, Klinikum der Universität München, Campus Großhadern

Weitere Qualifikationen

1996 Übersetzer für die griechische Sprache (Bestallung durch das Landgericht München I)

2006 Prüfarzt (Münchener Kurs für Prüfärzte)

2008-2014 Prozessmanager und Teilprojektleiter im Klinischen Arbeitsplatz-System (KAS) des Klinikums der Universität München

2010-2011 Hochschuldidaktischer Ausbildungskurs der München-Harvard Allianz

MITGLIEDSCHAFTEN

Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC)

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCh)

Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG)

Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM):

  • Mitglied der Sektion Chirurgie der DEGUM und stellvertretender Sektionsvorsitzender (vom 26.06.2009 bis 27.08.2011)
  • Arbeitskreis Vaskulärer Ultraschall der DEGUM

Marburger Bund (MB)

Vereinigung der Bayerischen Chirurgen (VBC)

Mitglied in Wissenschaftlichen Kommissionen:

  • Mitglied im Wissenschaftsbeirat der DEGUM
  • Mitglied der Ultraschallkommission der DGG
  • Stellv. Leiter Arbeitskreis Vaskulärer Ultraschall DEGUM

PUBLIKATIONEN

Publikationsverzeichnis (n=102)
Davon 56 Originalarbeiten und 3 Übersichtsarbeiten

Wissenschaftliche Preise

2002  Posterpreis in “State of the art: Liver- and pancreas tumors,” Dachau (500 €), Arbeitsgruppe Leberchirurgie

2007 Georg Heberer Award der Chiles Foundation als Preis auf dem Gebiet der Chirurgischen Forschung, München (25.000 €), Arbeitsgruppe Tumorimmunologie

2011 Mitpreisträger René-van-Dongen-Posterpreis 2011, Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin, Erlangen (500 €), Arbeitsgruppe Gefäßchirurgie

2013 Mitpreisträger Georg Heberer Award 2013, zusammen mit PD Dr. Wieland Sommer: Computed tomography angiography as the basis for optimized therapy planning before endovascular aneurysm repair (EVAR) (20.000 €)

2016 Mitpreisträger Georg Heberer Award 2016, zusammen mit Dr. Teresa Kauke und Dr. Nikolaus Kneidinger: Einfluss des Immunsystems auf die Langzeitprognose nach Lungentransplantation (20.000 €)

Lehrpreis für ‚Unterricht am Krankenbett’, MeCuM SoSe 2010

Lehrpreis für ‚Unterricht am Krankenbett’, WiSe 2010/2011

Lehrpreis für Seminar/Übungen, WiSe 2013-14, Organblock Kardiovaskuläres System

Lehrpreis für ‚Unterricht am Krankenbett’, WiSe 2013-14, Organblock Kardiovaskuläres System

Lehrpreis für Seminar/Übungen, SoSe 2014, Organblock Kardiovaskuläres System

Stv. Leiter

Priv.-Doz. Dr. med. Hans-Peter Dinkel

 
Priv.-Doz. Dr. med. Hans-Peter Dinkel
Chefarzt Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie

Facharzt für diagnostische Radiologie

Werdegang

  • 1984 – 1991 Humanmedizinstudium an der Universität Würzburg
  • 1993 Promotion im Fach Chirurgie (Prof. Dr. H.-P. Bruch)
  • 1991 – 1999 Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter Röntgendiagnostik Chirurgische Universitätsklinik Würzburg (Prof. Dr. G. Schindler), sowie Institut für Röntgendiagnostik Universität Würzburg (Prof. Dr. D. Hahn)
  • 1996 Visiting Fellowship Dutch National Expert Center Nijmegen (Mammascreening)
  • 1997 Schwerpunktausbildung Mammaradiologie (Universitätsfrauenklinik Würzburg)
  • 1997 – 1998 Schwerpunktausbildung Kernspintomographie (Institut für Röntgendiagnostik, Uni Würzburg)
  • 1998 Facharzt für Diagnostische Radiologie
  • 1999 Funktionsoberarzt Diagnostische Radiologie Universität Gießen (Prof. Dr. W. Rau)
  • 1999 – 2004 Oberarzt, Institut für Diagnostische Radiologie Inselspital Universität Bern
  • 2000 – 2004 Chefarztstellvertretung (Prof. Dr. J. Triller)
  • 2002 Habilitation an der Universität Bern im Fach Diagnostische Radiologie
  • 2003 – 2004 Oberarzt I, Institut für diagnostische, pediatrische und interventionelle Radiologie, Inselspital Universität Bern
  • 12/03 – 6/04 Direktoriumsmitglied Departement Radiologie Inselspital Universität Bern
  • Seit Juli 2004 Chefarzt Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie, Klinikum Landshut
  • 2005 Gründung und Leitung des Privatinstituts für Kernspintomographie Priv.-Doz. Dinkel
  • 2010 Stellvertretender Ärztlicher Direktor Klinikum Landshut
  • Oktober 2012 Gründung des Privatinstituts für Offene Kernspintomographie im Gesundheitszentrum Landshut
  • 2022: Auszeichnung als "Top Mediziner" in der großen Ärzteliste des Magazins Focus Gesundheit

Wissenschaftliche Tätigkeit

  • 61 peer-reviewte Fachartikel (u. a. Radiology, Cancer, American Journal of Roentgenology, Obstetrics and Gynecology, British Journal of Radiology, European Radiology, Gastroenterology).
  • 100 Kongressabstracts, 110 Vorträge, 23 Poster
  • Schriftenverzeichnis CA PD Dr. Dinkel

Sonstiges

  • Bayerisches Hochbegabtenstipendium.
  • Forschungsstipendium der Helmut-Horten-Stiftung, Lugano.
  • Managementausbildung College-M FMH, Bern / Basel.
  • Mitgliedschaft in zahlreichen nationalen und internationalen Fachgesellschaften.
  • Gutachter für Radiology, Journal of Vascular Surgery, Pediatrics, European Radiology.

Oberärzte

Dr. med. Martin Breckner

 
Dr. med. Martin Breckner
Oberarzt
Konventionelle Radiologie, Mammographie, Computertomographie, Magnetresonanztomographie

Werdegang

  • Oberarzt seit 2/2012
  • 2009 Facharzt für diagnostische Radiologie  
  • 2004 – 2009 Assistenzarzt Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie Klinikum Landshut 
  • 2004 Promotion  
  • 2002 – 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am anatomischen Institut der Ludwig-Maximilians-Universität   
  • 2000 – 2001 Arzt im Praktikum am Klinikum Landshut (Innere Medizin / Kardiologie)  
  • 1993 – 2000 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München 

Berufliche Mitgliedschaften

 

  • Bayerische Röntgengesellschaft

 

Stephan Hennecke

 
Stephan Hennecke
Oberarzt der Gefäßchirurgie

Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie
DRG-Beauftragter
Strahlenschutz-Beauftragter
Hygiene-Beauftragter
Transfusionsbeauftragter

Dr. med. Andreas Lehenmeier

 
Dr. med. Andreas Lehenmeier
Oberarzt

Interventionelle Radiologie, Schnittbilddiagnostik

Werdegang

  • seit 12/2020 Oberarzt in der Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie des Klinikums Landshut
  • 11/2019 Anerkennung als Facharzt für Radiologie
  • seit 08/2017 Weiterbildung in Radiologie in der Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie des Klinikums Landshut
  • 03/2015 Promotion
  • 01/2014 - 07/2017 Weiterbildung in Kardiologie und Radiologie an den Kliniken Passau und Deggendorf
  • 12/2013 Approbation
  • 2007 - 2013 Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Zusatzqualifikationen

  • FIFA Diploma in Football Medicine
  • Interventionelle Radiologie DeGIR Stufe 1
  • Muskuloskelettale Radiologie Q1 (DRG)
  • Ultraschalldiagnostik DEGUM Stufe 1
  • SIRT-Zertifizierung SIR-Spheres© Y-90 resin microspheres TEC-program

Berufliche Mitgliedschaften

  • Bayerische Röntgengesellschaft (BRG)
  • Deutsche Röntgengesellschaft (DRG)
  • European Society of Radiology (ESR)
  • Deutsche Gesellschaft für interventionelle Radiologie (DeGIR)
  • Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe (CIRSE)
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • European Federation of Societies for Ultrasound in Medicine and Biology (EFSUMB)

Dr. med. Gerhard Oberst

 
Dr. med. Gerhard Oberst
Leitender Oberarzt und Chefarztstellvertreter

Werdegang

  • Seit 1991 am Klinikum Landshut tätig
  • 1997 Erwerb des Facharztes Arzt für Radiologische Diagnostik
  • 1997 Ernennung zum nicht freigestellten Oberarzt
  • 2001 Bestellung zum Strahlenschutzbeauftragten nach § 13 RÖV
  • 2001 DRG-Beauftragter der Abteilung
  • 04/2004 – 07/2004 Kommissarische Leitung der Klinik für Strahlendiagnostik im Klinkum Landshut
  • Seit 01.08.04 Chefarztstellvertreter

Zuständigkeitsbereich

  • Oberarzt für Angiographie und angiographische Interventionen inkl. SIRT-Zertifizierung SIR-Spheres® Y-90 resin microspheres TEC-program
  • Gesamte konventionelle Radiologie einschl. Mammographie
  • Moderne Schnittbilddiagnostik (Computertomographie)
  • Strahlenschutzbeauftragter der Röntgenabteilung
  • DRG-Beauftragter der Abteilung

Berufliche Mitgliedschaften

  • Deutsche Röntgengesellschaft
  • Bayerische Röntgengesellschaft
  • Vereinigung Südwestdeutscher Radiologen (VSRN)
  • Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie (DeGIR)
  • European Society of Radiology (ESR)
  • Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe (CIRSE)

 

Norbert Schrank

 
Norbert Schrank
Leitender Oberarzt

Chefarzt-Stellvertreter
Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie
Endovaskulärer Chirurg (DGG)
Zertifizierter Lymphologe
MPG-Beauftragter

Dr. med. Klaus Stöckl

 
Dr. med. Klaus Stöckl
Oberarzt

Facharzt für Gefäßchirurgie
Lehr-Beauftragter
EDV-Beauftragter
Vaskuläre Diagnostik
DEGUM-Stufe I
Endovaskulärer Chirurg

Leiter

Priv.-Doz. Dr. med. Dr. h.c.
Georgios Meimarakis
Chefarzt Chirurgische Klinik II, Leiter des Gefäßzentrums,

Facharzt für Chirurgie mit Schwerpunkt Gefäßchirurgie

Ansprechpartner

Maria Becker

Maria Becker

(Sekretariat)

Tel.:  0871/698-3729
Fax:  0871/698-3449

Vera Philippzick

Vera Philippzick

(Anmeldung)

Tel.:  0871/698-3736
Fax:  0871/698-3449

Alexandra Seidel

Alexandra Seidel

(Sekretariat)

Tel.:  0871/698-3729
Fax:  0871/698-3449