Frauenklinik

Frauenheilkunde

Kurzportrait

Die Frauenheilkunde befasst sich sowohl mit allen biologischen und normalen Veränderungen als auch mit allen Erkrankungen im Leben einer Frau. Sie ist das einzige Fach im Bereich der Medizin, dass eine Betreuung der ihr anvertrauten Patientinnen in allen Lebensphasen einer Frau vorsieht: Geburt, Kindheit, Pubertät und Adoleszenz (Teenagerzeit), Mutterschaft, Wechseljahre, Senium. Innerhalb der Frauenheilkunde ergeben sich weitere Spezialisierungen:

Im Rahmen der Geburtshilfe werden im Klinikum in Kooperation mit den niedergelassenen FrauenärztInnen der Region Frauen mit normalen Schwangerschaften sowie Risikoschwangerschaften ab der 34 + Schwangerschaftswoche. Wir vertreten eine individuelle, familienorientierte Geburtshilfe.

Der Versorgungsauftrag unserer Frauenklinik im Klinikum umfasst in der Gynäkologie die operative Behandlung von sämtlichen gut- und bösartigen Erkrankungen des weiblichen Genitales und die Versorgung von Brustkrebs.

Die Qualität der Diagnostik und Behandlung sowie die Erfüllung einer leitlinientreuen Behandlungsqualität werden hierbei sichergestellt. Modernste Diagnostik (Sonographie, CT, Kernspintomographie, Labor usw.) im Verbund mit den im Klinikum vorhandenen Experten garantieren die hervorragenden Behandlungserfolge.

Im September 2017 wurde Chefarzt Dr. Bauerfeind zum mittlerweile zehnten Mal in die renommierten Liste der Spitzenmediziner des Magazins Focus aufgenommen. Damit gehört er  zu den 15 besten bayerischen Ärzten im Bereich Brustkrebs und gynäkologische Tumore.

Wir sind für Sie da:
Wir sprechen mit Ihnen, wir beraten Sie, wir haben Zeit für Sie. Wir behandeln Sie und helfen Ihnen, ihren Partnern und Ihren Angehörigen. Mit Ihren Frauenärzten und ihren betreuenden Hausärzten stehen wir in engem Kontakt und kooperieren in den verschiedenen Phasen der Behandlung.  

Für das Team der Frauenklinik
Dr. I. Bauerfeind
Chefarzt der Frauenklinik und Leiter des interdisziplinären Brustzentrums

Unsere Spezialisten

Chefarzt

Dr. med. Ingo Bauerfeind

Dr. med. Ingo Bauerfeind

Chefarzt der Frauenklinik, Leiter Brustkrebszentrum

Facharzt für Frauenheilkunde

Leitende Oberärztin

Dr. med. Bettina Löhrs

Dr. med. Bettina Löhrs

Leitende Oberärztin

Frauenärztin, AWO akkreditierte Brustoperateurin, Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie, Schwerpunkt Geburts- und Perinatalmedizin, Senior Brustoperateur der Deutschen Krebsgesellschaft

Oberärzte

Dimitar Gechev

Dimitar Gechev

Oberarzt

Frauenarzt

Najwa Loulou

Najwa Loulou

Oberärztin
Frauenärztin
Susann Reinhardt

Susann Reinhardt

Oberärztin

Frauenärztin

Jasmina Sawukajtis

Jasmina Sawukajtis

Oberärztin

Frauenärztin

Lina Wagensoner

Lina Wagensoner

Oberärztin
Frauenärztin
Dr. med. Barbara Weber

Dr. med. Barbara Weber

Oberärztin
Frauenärztin

Psychoonkologie

Maria Weber

Maria Weber

Leitung der Psychoonkologie, Dipl.-Psychol., Systemische Therapeutin und Beraterin, Psychoonkologin (DKG)

Breast Care Nurse

Sibyll Michaelsen

Sibyll Michaelsen

Breast Care Nurse

Pflege & Station

Pflegerische Abteilungsleitung

Tea Zunic

Tea Zunic

Pflegerische Abteilungsleitung 2c, 9b

Station 2c

2. Stockwerk

Fon: 0871/698-3521

station2c(at)klinikum-landshut.de


Diagnostik & Therapie

  • Myomentfernungen
  • Zystenentfernung (gutartige Tumore, Endometriose, andere)
  • Gebärmutterentfernungen
  • Überprüfung der Durchgängigkeit der Eileiter
  • Tubensterilisationen
  • Abklärung von Unterbauchbeschwerden
  • Lösung von Verwachsungen
  • Eierstockentfernungen
  • Endometrioseoperationen
  • Andere…
  • Operative Korrektur von Senkung der Gebärmutter, Blase, Darm: entweder von der Scheide aus oder durch Bauchschnitt (vaginale oder abdominale Operationen)
  • Inkontinenzoperationen (TVT, T-OVT, „offen“)
  • Prolapsoperationen

Leitliniengerechte Operationen aller bösartiger Erkrankungen von

  • Eierstock (Ovarialkarzinom, Peritonealkarzinom) – Gebärmutter
  • Gebärmutterhals (OP nach Wertheim)
  • Vulva
  • Vagina und seltene Formen der Eierstockkrebserkrankungen

Die gynäkologische Chirurgie dieser häufig ausgedehnten Krebsarten der Frau verlangt große Erfahrung und setzt eine gute Kooperation mit den benachbarten Fächern Anästhesie, Chirurgie und Urologie voraus. Diese Expertise wird im Klinikum 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr vorgehalten.

Teilweise können die Operationen der Krebserkrankungen der Gebärmutter auch durch die Laparoskopie durchgeführt werden. So sind inzwischen Gebärmutterentfernungen wie auch die Entfernung von Lymphknoten aus dem kleinen Becken Standardoperationen in der Frauenklinik. 

Welches Operationsverfahren bei den verschiedenen Erkrankungen eingesetzt werden kann, wird in ausführlichen und detaillierten Gesprächen mit Ihnen besprochen. Wir nehmen uns für alle Phasen der Diagnose und Therapie so viel Zeit wie nötig, um Sie optimal zu informieren und optimal zu behandeln. Wir kümmern uns um Sie.

Für einige der genitalen Krebserkrankungen bietet die Strahlentherapie eine zusätzliche Therapieform zur Operation oder kann alternativ eingesetzt werden. Dies ist abhängig von der Erkrankung selbst und vom Tumorstadium.

Am Klinikum sind alle Möglichkeiten einer hochmodernen Strahlentherapie gegeben. Die betroffenen Frauen haben so die Möglichkeit, alle Therapieformen unter einem Dach zu in gewohnter Umgebung, fachlich hoch kompetent zu erhalten.

Die Anmeldung erfolgt unter 0871/698-3284

Je nach Art der Krebserkrankung und in Abhängigkeit vom Ausgangsbefund (Tumorstadium) kann eine medikamentöse Zusatztherapie notwendig und hilfreich sein, um Patientinnen mit einer gynäkologischen Krebserkrankung dauerhaft zu heilen. Als medikamentöse Therapien stehen zur Verfügung:

  • Chemotherapie
  • Antihormonelle Therapie
  • Antikörpertherapie.

Welche Medikamente in welchen Dosierungen, in welchen Abständen und welche Form (Tabletten oder Infusion) notwendig sind, wird im interdisziplinären Tumorboard diskutiert. Danach wird diese Empfehlung in ausführlichen Gesprächen mit den Betroffenen besprochen. Wir gehen in unseren Therapieempfehlungen auf die individuellen Risikoprofile besonders ein. Die medikamentösen Therapien werden überwiegend ambulant auf unserer gynäko-onkologischen Tagesklinik auf der Station 9b verabreicht. Dort werden die Patientinnen des Brustzentrums von den ÄrztInnen des Brustzentrums betreut.

Die Station 9b ist erreichbar unter 0871/698-3297

Folgende Operationen werden in der Frauenklinik in der Regel ambulant durchgeführt:

  • Ausschabung (Abrasio)
  • Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie )
  • Ausschabung bei Fehlgeburt
  • Endometriumablation (Entfernung der Gebärmutterschleimhaut mittels Gebärmutterspieglung)
  • Entfernung kleiner Myome durch Gebärmutterspieglung
  • Konisation
  • Bauchspiegelung: zur Abklärung von
    • Unterbauchbeschwerden
    • Sterilität
    • Endometriose
    • Andere unklare gynäkologische Erkrankungen
  • Eingriffe am äußeren Genitale (Vulva und Scheide)
  • Entfernung gutartiger Tumore aus der Brust
  • Brustwarzenrekonstruktion
  • Weitere kleinere Eingriffe nach Rücksprache

Zunächst wird von Ihnen oder Ihrem Frauenarzt ein Vorstellungstermin in der Frauenklinik vereinbart: Zu Ihrem persönlichen Termin bringen Sie bitte alle ärztlichen Unterlagen mit, über die Sie verfügen.

Die Anmeldung erfolgt unter 0871/698-3219 oder 0871/698-3230.

Nach der Besprechung und eventuell erneuter Untersuchung durch den betreuenden Sprechstundenarzt wird ein Operationstermin vereinbart. Bitte bringen Sie alle wichtigen Vorbefunde mit! (schriftliche Befunde, Röntgen- oder CT-Bilder, wenn vorhanden, …)

Am Tag der Vorstellung erfolgt auch die Besprechung und Aufklärung durch den Narkosearzt (Anästhesie). Sollten weitere Untersuchungen notwendig sein, werden wir dies in Absprache mit Ihrem Haus- oder Facharzt organisieren.

Sollten Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen (Marcumar, Aspirin, Plavix etc.), oder in der letzten Zeit Schmerzmittel gebraucht haben, sollten Sie dies in jedem Falle ansprechen.

Um Ihren ersten Termin optimal zu organisieren, ist es für das Team der Frauenklinik sehr hilfreich, wenn Sie folgende Dinge mitbringen könnten:

  • Einen Überweisungsschein und Ihre Versicherungskarte Ihres Frauenarztes, wenn sie gesetzlich versichert sind.
  • Alle Befunde (schriftlichen Berichte, Röntgenbilder, CDs mit darauf gespeicherten Röntgen-, CT-, oder sonstigen Bildern)
  • Alte OP-Berichte, wenn Sie schon einmal in einer anderen Frauenklinik operiert worden sind.

Am Operationstag kommen Sie, wie vereinbart, auf die Station 2c.  Am OP-Tag müssen Sie nüchtern sein! Sie dürfen 6 Stunden vor der Operation weder gegessen, noch getrunken oder geraucht haben.
Sie werden sechs Stunden nach der Operation sorgfältig überwacht und anschließend nochmals untersucht. Bestehen von ärztlicher Seite keine Probleme und geht es Ihnen gut, so können Sie in Begleitung nach Hause gehen.

Nach einer ambulanten Operation dürfen Sie nicht selbst ein Fahrzeug führen, und Sie dürfen keine elektrischen Werkzeuge oder Maschinen bedienen. Sie sind in den ersten 24 Stunden nur eingeschränkt geschäftsfähig.

Bei Entlassung erhalten Sie einen vorläufigen Entlassungsbericht und eventuell einen Termin, falls eine weitere Besprechung notwendig ist. Sie erhalten eine Empfehlung, wann Sie einen Termin bei Ihrem Frauenarzt zur Kontrolle vereinbaren sollten. Wir sind für Sie 24 Stunden im Klinikum erreichbar. Über die Information (0871/698-0) können sie jederzeit einen Dienstarzt anfunken lassen, sollte es ein Problem geben.

Insbesondere, wenn Sie in der Woche nach der ambulanten OP Fieber, Kreislauf- oder Atmungsprobleme, starke Schmerzen oder sehr starke Blutungen bemerken, wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Frauenarzt oder den diensthabenden Gynäkologen im Klinikum Landshut! (Information 0871/698-0 und den Dienstarzt anfunken lassen)

Beckenboden-Sprechstunde

Plötzlicher Urinverlust, ständiger Harndrang, Fremdkörpergefühl? Wir helfen Ihnen gerne.

Mehr erfahren

Brustkrebs-Sprechstunde

Betroffene beraten Betroffene: in unserer Brustkrebs-Sprechstunde und in unserer Selbsthilfegruppe für Frauen mit Brustkrebs

Mehr erfahren

ASV Gynäkologie

Ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) für Krebserkrankungen von Brust, Gebärmutter, Gebärmutterhals, Eierstöcken, Eileiter, Vagina und Vulva

Mehr erfahren

Informationen für BewerberInnen

Die Frauenklinik bietet die volle Weiterbildung zum Facharzt – hier wollen wir Ihnen Informationen zum Bewerbungverfahren an unserer Klinik bieten.

Mehr erfahren

Termin & Kontakt

Ansprechpartner

Fr. Compera

Fr. Compera

Sekretariat
Fr. Hübner

Fr. Hübner

Ambulanz
Fr. Schreyer

Fr. Schreyer

Sekretariat
Fr. Uyar

Fr. Uyar

Ambulanz
Fr. Wagner

Fr. Wagner

Ambulanz