Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos
Veranstaltungen: Klinikum Landshut

Veranstaltungen

26.09.2019

Wie sieht der „Alltag“ in der Notaufnahme aus? Was ist ein Fall für die Notaufnahme – und was nicht? Warum kommt es zu Wartezeiten? All diese Fragen beantwortet Oliver Zorn, Chefarzt der interdisziplinären Notaufnahme am Klinikum Landshut in seinem Vortrag. Er informiert über die tägliche Arbeit von Ärzten und Pflegekräften in der Notaufnahme, klärt über die Abläufe auf und geht auch auf das Triage-System und Schockraum-Alarme ein. Außerdem erklärt der Referent, was bei Brustschmerzen, Verbrennungen, Verletzungen oder Wunden zu tun ist.

[mehr...]

03.10.2019

Im Rahmen unserer Elterninformationsabende erfahren Sie alles über unsere geburtshilfliche Abteilung und unser Team der Geburtsstation. Wir informieren Sie umfassend über unsere Abläufe und unser Angebot. Die anwesenden Mitglieder des Ärzte- und Hebammenteams beantworten all Ihre Fragen und führen Sie anschließend, soweit möglich, durch den Kreißsaal und die Station.

[mehr...]

08.10.2019

Schwindel gehört neben Kopfschmerzen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. Bei 30 Prozent der Bevölkerung tritt er mindestens einmal im Leben auf. Schwindel entsteht dann, wenn Informationen aus den Sinnesorganen nicht korrekt an das Gehirn weitergeleitet werden. Chefarzt Prof. Dr. Josef Heckmann am Klinikum Landshut informiert über Ursachen und Formen des Schwindels sowie Behandlungsmöglichkeiten. Ein Physiotherapeut stellt außerdem Übungen vor, um den Schwindel einfach und effektiv wieder loszuwerden.

[mehr...]

10.10.2019

Das Programm:

  • 16.00 Uhr: Begrüßung und Moderation, Dr. I. Bauerfeind
  • Neues und Wichtiges in der Behandlung des Mammakarzinoms, Dr. I. Bauerfeind
  • Nebenwirkungsmanagement, S. Michaelsen
  • Tipps und Tricks während der Chemotherapie, C. Tillmann
  • Sexualität nach Brustkrebs, R. Haidinger
  • Pause – Imbiss
  • Das Lymphödem – Möglichkeiten der Physiotherapie nach Brustkrebs, C. Jakob-Ertel
  • Kompressionsverband bei Lymphödem, R. Reindl-Erhard
  • Brustwarzenrekonstruktion – Neue Möglichkeiten, Andy Engel
[mehr...]

16.10.2019

Die Selbsthilfegruppe für Brustkrebs trifft sich von 16.30 bis 18 Uhr im Raum Kompass, der sich im Gesundheitszentrum direkt neben dem Klinikum befindet.

Thema: Inhaltsstoffe
mit Regine Maier (Fach-PTA für Dermopharmazie), Änderungen vorbehalten

Außerdem werden ab 15.30 Uhr im Raum Kompass zwei Einzelgespräche je 30 Minuten angeboten. Für diese Einzeltermine wird um Anmeldung gebeten unter Tel. 0871/698-3219.

[mehr...]

17.10.2019

Im Rahmen unserer Elterninformationsabende erfahren Sie alles über unsere geburtshilfliche Abteilung und unser Team der Geburtsstation. Wir informieren Sie umfassend über unsere Abläufe und unser Angebot. Eine Hebamme aus unserem Team beantwortet all Ihre Fragen und führt Sie anschließend, soweit möglich, durch den Kreißsaal und die Station.

[mehr...]

17.10.2019

Divertikel am Darm gehören zu den häufigsten gutartigen Veränderungen der Darmwand. Dabei handelt es sich um Ausstülpungen der Darmwand, die meist im Bereich des sogenannten Sigmas zu finden sind. Oftmals erfahren Betroffene als Zufallsbefund im Rahmen einer Darmspiegelung davon, dass solche Ausstülpungen am Dickdarm bei ihnen vorliegen. Es entsteht Unsicherheit und es kommen Fragen zur Ursache, Verhaltensweise und Therapie solcher Divertikel auf. Daniel Schneider, Funktionsoberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, erläutert die Diagnostik und moderne Behandlungsmethoden solcher Ausstülpungen. Bei den meisten Divertikelträgern entstehen keine Probleme. Bei den anderen zeigt der Referent mögliche Probleme auf, bis hin zur lebensgefährlichen Bauchfellentzündung, und wann operiert werden muss und wann nicht.

[mehr...]

22.10.2019

Gefäßerkrankungen sind auf dem Vormarsch, was vor allem daran liegt, dass Menschen immer älter werden. Der Alterungsprozess von Blutgefäßen führt zur sogenannten Schaufensterkrankheit, bei der die Erkrankten schmerzbedingt bereits nach kurzen Strecken immer wieder stehen bleiben müssen. Verursacht wird die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) durch verengte Becken- und Beinarterien. Unbehandelt können chronische Wunden entstehen, die das Bein gefährden (können). Neben Früherkennung sind eine besondere Fußpflege und modernes Wundmanagement wichtig. Wir erklären Ihnen, wie man die Risikofaktoren eindämmt und wie man durch kleine Eingriffe Abhilfe schaffen kann. Außerdem erhalten Sie Einblick in die aktuelle Diagnostik und Therapie der Schaufensterkrankheit.

[mehr...]

24.10.2019

Alle Veranstaltungen im Rahmen der Patientenforen sind kostenlos und die meisten Veranstaltungen umfassen, soweit nicht anders notiert, einen...

[mehr...]

05.11.2019

Bei vielen Patienten mit einem Herzschrittmacher oder Defibrillator besteht Unsicherheit, wie man sich verhalten soll, oder welche Medikamente erlaubt sind, was die Geräte können und was passieren kann. Ein Herzschrittmacher schützt vor einem zu langsamen Herzschlag und ermöglicht oft erst den Einsatz spezieller Medikamente bei Rhythmusstörungen. Ein Defibrillator wird zum Schutz vor dem plötzlichen Herztod eingesetzt, manchmal mit einer speziellen Schrittmacherfunktion zur Behandlung der schweren Herzschwäche. Auch wenn vor und im Rahmen einer Implantation vieles davon ausführlich besprochen wurde, gibt es weiteren Informationsbedarf. Hierfür steht Priv-Doz. Dr. med. Joachim Seegers, Leiter der Sektion Elektrophysiologie, Medizinische Klinik II, in seinem Vortrag zur Verfügung.

[mehr...]

1 2 3 »
Vorheriger Monat September 2019 Nächster Monat
MoDiMiDoFrSaSo
352627282930311
362345678
379101112131415
3816171819202122
3923242526272829
4030123456

Ansprechpartner

Regina Kaindl

Regina Kaindl

(Pressestelle)

Tel.:  0871/698-3004
Fax:  0871/698-3104

Barbara Jung (in Elternzeit)

Barbara Jung (in Elternzeit)

(Leitung Pressestelle)