Entwicklungsmöglichkeiten

Talentierten Ärztinnen und Ärzten bietet das Klinikum Landshut vielseitige Entwicklungsperspektiven. Das Leistungsspektrum umfasst verschiedene Angebote an Fachkunde- (FK), Zusatz- (ZU), Schwerpunkt-(SP), Basis-(BW) und Facharztweiterbildungen (FA) sowie fakultative Weiterbildungen (FK).

Eine detaillierte Zusammenfassung aller Weiterbildungsermächtigungen im Klinikum Landshut, einschließlich der jeweiligen Dauer und den zuständigen Ärztinnen und Ärzten, finden Sie hier:

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Weiterbildungsermächtigungen finden Sie auch in der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns:

oder auf der Homepage der Bayerischen Landesärztekammer unter
www.blaek.de

Ansprechpartner

Madlene Fotakides

Madlene Fotakides

Personalabteilung

Ansprechpartnerin Ärztlicher Dienst


Weiterbildungsbefugnisse im Klinikum Landshut

Anästhesiologie

FA Anästhesiologie 12 Monate (WO 2004) Dr. Goresch, Dr. Hüttinger
FA Anästhesiologie 6 Monate (WO 2004)  
ZU Intensivmedizin 12 Monate (WO 2004) Dr. Goresch, Dr. Hüttinger
ZU Spezielle Schmerztherapie 12 Monate (WO 2021) Dr. Gehrlein-Zierer

Chirurgie

FA Basischirurgie 24 Monate (WO 2004) Prof. Dr. Löhe
FA Viszeralchirurgie 48 Monate (WO 2010) Prof. Dr. Löhe
ZU Spezielle Viszeralchirurgie 24 Monate (WO 2004) Prof. Dr. Löhe
FA Gefäßchirurgie 24 Monate (WO 2004) PD Dr. Meimarakis

Gynäkologie

FA Frauenheilkunde und Geburtshilfe 60 Monate (WO 2004) Dr. Bauerfeind
SP Gynäkologische Onkologie 24 Monate (WO 2004) Dr. Bauerfeind

Innere Medizin

FA Innere Medizin und Gastroenterologie 24 Monate (WO 2004) Prof. Dr. Dollinger
FA Innere Medizin und Nephrologie 30 Monate (WO 2004) Dr. Roeder
SP Gastroenterologie 24 Monate (WO 1993) Prof. Dr. Dollinger
FK Sigmoido Koloskopie Anzahl Untersuchungen (WO 1993) Prof. Dr. Dollinger
ZU Diabetologie 18 Monate (WO 2004) Dr. Fuchs
BW Innere Medizin 36 Monate (WO 2004) Prof. Dr. Dollinger
Prof. Dr. Holmer
FA Innere Medizin 24 Monate (WO 2004) Prof. Dr. Holmer
FA Innere Medizin und Kardiologie 36 Monate (WO 2004) Prof. Dr. Holmer
SP Kardiologie 24 Monate (WO 1993) Prof. Dr. Holmer
FW Spezielle Internistische Intensivmedizin 24 Monate (WO 1993) Prof. Dr. Holmer
ZU Intensivmedizin 24 Monate (WO 2004) Prof. Dr. Holmer
FA Innere Medizin und Pneumologie 36 Monate (WO 2004) Frau Nusser
FA Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie 36 Monate (WO 2004)  
SP Hämatologie und Internistische Onkologie 12 Monate (WO 1993)  
Stationäre Basisweiterbildung im Gebiet Innere Medizin 36 Monate (WO 2004) PD Dr. Bogner

Neurologie

FA Neurologie 48 Monate (WO 1993) Prof. Dr. Heckmann

Notfallmedizin

ZU Klinische Akut- und Notfallmedizin 24 Monate (WO 2004)  

Nuklearmedizin

FA Nuklearmedizin (beantragt) 60 Monate (WO 2004) Dr. Scher

Orthopädie

BW Chirurgie 24 Monate (WO 2004) PD Dr. Lerch
FA Orthopädie und Unfallchirurgie 48 Monate (WO 2004) PD Dr. Lerch
FA Orthopädie 60 Monate (WO 1993) PD Dr. Lerch
SP Spezielle Unfallchirurgie 36 Monate (WO 2004) Herr Raab

Pathologie

BW Pathologie 24 Monate (WO 2004) Prof. Dr. Permanetter, Dr. Meißner
FA Pathologie 48 Monate (WO 2004) Prof. Dr. Permanetter, Dr. Meißner

Radiologie

FA Diagnostische Radiologie 60 Monate (WO 2004) PD Dr. Dinkel

Urologie

FA Urologie 60 Monate (WO 2004) Dr. Straub
ZU Medikamentöse Tumortherapie 12 Monate (WO 2021) Dr. Nißl

Weiterbildungsverbund am Klinikum Landshut

Ihr Weg zum Facharzt für Allgemeinmedizin

In zahlreichen Regionen Bayerns gründen Krankenhäuser zusammen mit niedergelassen Ärzten Weiterbildungsverbünde, um jungen Ärztinnen und Ärzten eine Komplettlösung für die gesamte Weiterbildungszeit anbieten zu können.

Mit der Koordinierungsstelle für Allgemeinmedizin der Bayerischen Landesärztekammer schließt sich das Klinikum Landshut mit den beteiligten Praxen zum Weiterbildungsverbund für Allgemeinmedizin zusammen.

Wir wollen damit den ärztlichen Nachwuchs fördern und die hausärztliche Versorgung unterstützen. Besonders wichtig ist uns eine vielfältige und strukturierte Ausbildung sowie die Kooperation mit den Hausärzten.

  • 18 Monate stationäre Weiterbildung Innere Medizin mit Rotationen in die Fachbereiche Kardiologie / Pulmologie, Gastroenterologie, Hamätologie / Onkologie oder Geriatrie
  • 1 Jahr Notaufnahme, Möglichkeit Erwerb Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • 6 - 12 Monate Rotation in Wunsch-Fachbereich(e) (Chirurgie, Gynäkologie, Urologie, Anästhesie, Neurologie)
  • Rotationsmöglichkeiten in Kooperation mit unseren Partnerkliniken (Pädiatrie, Psychiatrie)
  • 18 - 24 Monate ambulante hausärztliche Versorgung
  • Individuelle Planbarkeit der einzelnen Weiterbildungsabschnitte
  • Teilzeit / Elternzeit möglich
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche oder Wohnheim
  • Garantierte Planungssicherheit für die gesamte Weiterbildung
  • Kollegiale Vernetzung von Hausärzten und Kliniken
  • Qualitativ hochwertige Ausbildung in Praxis und Klinik
  • Fester Rotationsplan mit allen erforderlichen Stationen
  • Tarifgerechte Vergütung über alle Weiterbildungsabschnitte
  • Persönlicher Ansprechpartner über die gesamte Zeit, Mentoring
  • Exzellente Zukunftsperspektiven
  • Begleitende Seminartage Allgemeinmedizin und regelmäßige Fortbildungen
  • Engagierte Ärztinnen/Ärzte in Weiterbildung
  • Mögliche Praxispartner oder Praxisnachfolger
  • Enge Kooperation mit dem Klinikum Landshut
  • Strukturierte Aus- und Fortbildung

Ansprechpartner

Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin (KoStA)

c/o Bayerische Landesärztekammer
Madlene Fotakides

Madlene Fotakides

Personalabteilung

Ansprechpartnerin Ärztlicher Dienst